Neubau

Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung

  • Holzrahmenbauweise mit Holzstegträgern
  • sehr gute Wärmedämmung (bis zu 50 cm Mineralwolle)
  • dreifach verglaste Wärmeschutz-Fenster
  • Lüftungsanlage mt Wärme-Rückgewinnung
  • 3 KW(p) Photovoltaik-Anlage
  • Regenwasser-Nutzungsanlage
  • Brauchwasser-Erwärmung über Solaranlage
  • separater Erdkeller
Bauzeit: 02/00 bis 11/00
Wohn-/Nutzfläche: 149 m²
Baukosten: ca. 180.000 EUR

Grundriss Erdgeschoss
Grundriss Erdgeschoss
Grundriss Obergeschoss
Grundriss Obergeschoss

Das erste Passivhaus im Schwalm-Eder-Kreis.

Vorteile, die sich auf lange Sicht auszahlen:

  • geringer Heizwärmebedarf durch Wärme-Rückgewinnung auf unter 15 KWh/m²/Jahr
  • Nutzung der internen Wärmegewinne (wie z.B. Kühlschrank, Glühlampen, Bewohner)
  • keine Kosten für Heizöl oder Erdgas
  • kurze Bauzeit durch Vorfertigung und Trockenbau
  • Kredit-Förderung (CO2-Minderungsprogramm)
  • keine Kaltlufterscheinung durch Dreifach-Verglasung
  • Vermeidung von Schimmelpilzbildung durch permanente Wohnungslüftung
  • Allergiker-Alternative: Antistatikfilter in der Lüftungsanlage halten die Wohnung pollenfrei

 

Die neuste Technik:

Das Passivhaus


Durch die hochgedämmte Bauweise U-Werte unter 0,1) und eine effiziente Lüftungsanlage mit Wärme-Rückgewinnung gelingt es, den Heizwärmebedarf eines Passivhauses auf unter 15 KWh/m²/Jahr zu reduzieren.
Gegenüber dem Gebäudebestand von vor 1995 (bis zu 280 KWh/m²/Jahr) sind das Einsparungen von 90 bis 95%. Selbst Niedrigenergiehäuser haben noch einen über 4,5 mal so hohen Heizwärmebedarf.