• Bauzeit: bis 12/01
  • Wohn-/ Nutzfläche: 527 m²
  • Baukosten: ca. 310.000 EUR
  • Anbau eines neuen Treppenhauses,
  • sowie eines Raumes für die Feuerwehr,
  • Erneuerung der Toilettenanlagen
  • Einbau eines Veranstaltungsraumes (120 m²)
  • Ausbau des Dachgeschosses mit Schießbahn
  • Statik: Planungsbüro Clobes

Das zu Beginn der 50er-Jahre als Dorfschule errichtete Gebäude, musste von Grund auf renoviert werden.

Durch die beiden gleich großen, aber z.B. für Familienfeiern zu kleinen, ehemaligen Klassenräume, war das Gebäude als Dorfgemeinschaftshaus (DGH) schlecht zu nutzen.
Durch den Anbau eines neuen Treppenhauses an der Rückseite des Gebäudes, findet nun im OG, ein Veranstaltungsraum für bis zu 100 Personen Platz.

Im bisher nicht genutzten DG, werden drei Schießstände für Luftgewehr realisiert. Zeitgemäße Sanitäranlagen, ein Raum für die Instrumente der Musikschule und ein Umkleide- sowie Schulungsraum für die freiwillige Feuerwehr, ergänzen das Raumprogramm.

Um den Charakter des Gebäudes, das als Typus in der Region häufiger errichtet wurde, nur wenig zu verändern, wurden die notwendigen, äusseren Anbauten formal deutlich anders gestaltet: Sie heben sich durch Material bzw. Farbgestaltung vom Bestand ab.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

8 + achtzehn =

Beitragskommentare